David gegen Goliath

Liebe Leute, wer hätte das gedacht! Schöner hätte der Dienstag Abend nicht enden können, als mit einem 3:0 Sieg gegen den Tabellenzweiten! ( 21:25, 19:25, 24:26). Aber erst mal eins nach dem anderen.
Mit dem Favoriten Bayer Leverkusen III als Gegner starteten die Damen I mit gemischten Gefühlen aus Aufregung und Entschlossenheit ins Spiel. Doch mit Hilfe der heimischen Kulisse und zahlreichen Unterstützern starteten sie stark und punkteten sich zur Führung und anschließend zum Satzgewinn. Ob es nun an den starken Aufschlägen unserer Spielerinnen lag oder an den lauten Zuschauern: in den Reihen der Leverkusenerinnen konnte man eine deutliche Nervosität spüren, die sie den ein oder anderen Punkt gekostet hat.
Trotz des eindeutigen Ergebnisses verlangte das gegnerische Team höchste Konzentration von den Eitorferinnen ab. Besonders im dritten und entscheidenden Satz holten die Leverkusenerinnen gefährlich schnell auf und zeigten ihre gewohnt hohe Spielstärke. Trotz des Kopf an Kopf Rennens konnten die Eitorfer Damen auch diesen Satz mit einer Mischung aus Durchhaltevermögen, starken Aufschlägen und guter Stimmung für sich entscheiden.
Die Jecken unter uns freuen sich nun auf die kommenden Karnevalstage und danach geht’s am 18.02 wieder (nüchtern) weiter im Spiel gegen den MTV Köln IV.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.